Follower

Samstag, 14. März 2020

Schreibstube Krempe

Eine der Schreibecken
Es ist vollbracht. 

Seit dem 1.April 2019 können alle antiken Schreibmaschinen ausprobiert werden. 

Von der (Schnapps)-Idee im November 2018 bis März 2019 (und eigentlich immer) sind wir viel unterwegs gewesen um kuriose Kleinmöbel, Vitrinen,  Tische, Lampen und allerlei Dekomaterial zusammen zu tragen.


Und was soll ich sagen?
Es hat tierischen Spaß gemacht in den Verschenkanzeigen, auf Flohmärkten, bei Trödern und in Verkaufsbörsen zu stöbern und fündig zu werden.

Die Krönung wurde gerade künstlerisch aus der Taufe gehoben. Unsere Tochter malte und gestaltete uns ein großes Hinweisschild aus Holz welches jetzt den Treppenaufgang zur Schreibstube ziert. 




Der Treppenaufgang

Konzept der Schreibstube

Schreib mal mit mir
Inspiriert durch meinen Schreibmaschinen-Brieffreund, ein Schüler aus Schleswig Holstein, kam ich auf die Idee die Schreibstube zu gründen. Warum? Weil ich bemerkt habe das Kinder und Jugendliche eine historische Schreibmaschinen äußerst anziehend empfinden, und die sichtbare Mechanik auf viele Menschen in heutiger Zeit eine gewisse Magie ausübt. Ganz nach dem Motto: "Ist mal etwas anderes als seelenlose Texte auf Social Media zu schreiben und Kurznachrichten per Smartphone zu versenden". 

Schreibe was Du möchtest - Auf einer Schreibmaschine die zwischen 45 und 115 Jahre alt ist. Oder sieh dir einfach nur die Schreibmaschinensammlung an. Natürlich kostenlos.


Du suchst einen urigen Raum in Krempe ? 

Du möchtest einen Vortrag halten ?

Du möchtest einen Kurs anbieten ?

Du möchtest Dich mit Gleichgesinnten treffen ?

Du möchtest .... ?


Du kannst einfach mal nachfragen und einen Termin vereinbaren. 

Schreibe ein eMail an die SChreibstube
Mail an die Schreibstube 


Kommentare: